End-2-end Software

Unter "end2end"-Software verstehen wir eine komplette Software aus einem Guss, die alle Bereiche der täglichen Verarbeitung abdecken kann. Dabei kann diese end2end-Software auch mit bestehenden oder anderen Softwaresystemen kombiniert und integriert werden. Ebenfalls verfügt unsere end2end-Software über unzählige Schnittstellen zu Drittprovidern oder Standardanbietern aus den Bereichen Datensammler, Auskunfteien, Entscheidungssystemen, Archivsystemen, BPO-Provider, Konzernbuchhaltungen, etc.

Unsere Hauptmodule gliedern wir in:

One tool for all applications

CICone deckt von A bis Z Ihre Geschäftsprozesse ab.

Basierend auf Standardkomponenten lassen sich Ihre individuellen Anforderungen nahtlos in das Gesamtsystem integrieren. 
Der daraus resultierende hocheffiziente und präzise Workflow verschafft Ihnen einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil.

Im Folgenden erörtern wir unseren end2end-Prozess in der kompletten Leistungskette.

  • Im Front-Office werden Angebote erstellt und verwaltet.
  • Im Middle-Office findet die Kreditprüfung statt.
  • Im Back-Office werden die Verträge verwaltet.
  • Im Accounting wird der Jahresabschluss erstellt.
  • Im Controlling werden die organisatorischen und regulatorischen Auswertungen erstellt.

Think outside the box

Denken Sie auch außerhalb Ihres jetzigen Rahmens - wir kennen nicht nur Sie, sondern viele andere Unternehmen in Ihrer Branche und können übergreifend Bereiche durch unsere Standardkomponenten (quasi out of the box) abdecken. Wir entwickeln somit eine Komponente für viele und bieten damit:

  1. Hohe Anwendungssicherheit, da mehrfach im Einsatz
  2. Stabilität der Gesamtanwendung
  3. Schnellere Implementierung bei neuen gesetzlichen Anforderungen
  4. Reduzierung der Entwicklungskosten
  5. Teilnahme an den Erfahrungen der Anderen
  6. Nutzung von Standards
  7. Hoher Investitionsschutz

Front-Office

 

 

 

  • B2B (business)
  • B2C (customer)
     
    • Realtime Dashboards
    • Online Angebot
    • Self-Services
    • Crossover-Platform

 

 

Das Front-Office ist unser Angebotswesen, das vom Endkunden, vom Händler oder vom Vertriebsmitarbeiter benutzt werden kann.

Es können einzelne oder mehrere Objekte konfiguriert und kalkuliert werden. Die Angebote umfassen dann den Finanzierungsteil, Versicherungsraten oder Full-Service-Bestandteile, je nach Modul.

Die Berechnungen basieren auf unserem mächtigen Kalkulationskern, der sämtliche Parameter in Tabellen strukturiert hat. Jeder denkbare Kalkulationsvariante ist mit diesem Rechenkern berechenbar. Die Verwaltung der Parameter passiert sehr einfach über Excel-Export/Import.

Der "outcome" ist ein Antrag, der im nächsten Schritt verarbeitet wird.

Angebote können auf dem Smartphone/Tablet begonnen und dann im Prozess auf dem PC/Laptop weiterverarbeitet werden. Das passiert über die jeweilige Plattform übergreifend.

Middle-Office

 

  •  
  • Decision Engine
  • Manual Underwriting
  • Externe Provider
  • Fraud Prevention
     
    • Digitale Signatur
    • Web-Identifikation
    • Digitaler Kontocheck
    • Online-Antrag
    • VIN-Check

 

Das Middle-Office bedient die Antragsstrecke mit der Beschaffung der erforderlichen Unterlagen und Dokumente, Identifikation und Unterschrift.

Es werden über Schnittstellen alle erforderlichen Informationen besorgt, um eine umfangreiche Kreditprüfung durchführen zu können.

Bei Bestandskunden wird auf die bestehenden Erfahrungen und Obligen direkt zugegriffen. Informationen aus der Kundenhistorie sind hier bis ins Detail abrufbar (z.B. Mahnprofil).

Über den digitalen Kontoblick kann die Erfassung von Daten für die Haushaltsrechnung automatisiert werden.

Es können eigene und fremde Score-Cards verwendet werden. Die Entscheidung findet vollautomatisch oder teilautomatisch statt.

In der Antragsnachbearbeitung findet die abschließende Prüfung nach der Entscheidung statt, um den Vertragsstatus zu initiieren.

Back-Office

 

 

 

  • Leasingverträge
  • Kreditverträge
  • Händlereinkauf
  • Flottengeschäft
  • Einlagen
     
    • Adress-Check
    • Asset-Monitoring
    • Dok-Recognition
    • Digitaler WF-Start

 

Die Vertragsverwaltung beginnt mit der Prüfung von Plausibilitäten, die für eine Aktivierung und Auszahlung notwendig sind.

Dieser Vorgang mit anschließender Aktivierung und ggf. Auszahlung wird vollautomatisch vollzogen und nur bei Ausnahmen muss der Mitarbeiter überprüfen.

Die Auszahlung kann vom System automatisch vorgeschlagen und über unser Payment-Cockpit überprüft und im 4-Augen-Prinzip genehmigt werden.

Der Vertrag wird entsprechend seiner Vertragsstruktur im Lebenszyklus automatisch weitergeführt und es werden automatisch die Rechnungen und Buchungen für das Accounting erstellt.

Bei Vertragsänderungen und Vertragsstörungen werden Prozesse vollautomatisch oder teilautomatisch über unsere Business Process Engine ausgesteuert.

Am Vertragsende werden Verträge automatisch beendet oder es finden Folgeprozesse für eine Verlängerung, Vermarktung, Schadensabrechnung, etc. statt.

Accounting

 

 

 

  • Multi-Tenancy
  • Multi-Currency
  • Multi-Language
  • Multi-GAAP
  • IFRS
     
    • Digitale Belege
    • Digitale Abschlussdaten

 

Das Accounting-Modul ist ein von uns selbst entwickeltes Standardprogramm inklusive einem PS880 Zertifikat und rundet das end2end-System sinnvoll ab.

Hier werden die automatisch erzeugten Buchungen und Rechnungen aus der Vertragsverwaltung "realtime" auf die Konten verbucht. Dabei werden die Buchungen zeitgleich nach allen steuerrechtlichen oder handelsrechtlichen Vorschriften für die Bilanzen nach SR, HGB, IFRS, US-GAAP, Konzernbilanzen vorbereitet.

Über Schnittstellen können Buchungen aus Fremdsystemen (z.B. Personalbuchungen) eingelesen werden und über Buchungsdialoge werden die nicht automatisierten Belege und Buchungen erfasst (z.B. Büroausstattung).

Bei den Auswertungen stehen neben den Summen-und Saldenlisten die jeweiligen Erfolgsrechnungen (G&V) und Bilanzen im Vordergrund.

Der Anschluss an das Konzernrechnungswesen geschieht über einen verdichteten Export der Salden an die nachgelagerten Systeme.

Controlling

 

 

 

  • Disposition
  • Planung & Controlling
  • Bank-Steuerung

 

Das Controlling ergänzt unsere Module um die Auswertungen und Planungen, die aus dem operativen an das dispositive System übergeleitet werden.

Die Basis ist das Controlling-Datawarehouse, in das die operativen Daten in Zeitscheiben abgelegt werden.

Aufbauend auf diesen Daten werden historische und zukünftige Cash-Flows (Risiko, Liquidität, Modellbuch, etc.) gebildet, welche die Basis für das Controlling liefert.

In diesem Modul kann man vom einfachen Controlling bis hin zur kompletten Banksteuerung (Kapitalplanung, ALM, Riskotragfähigkeit, IRRBB, etc.) die regulatorischen Anforderungen abdecken.

Schreiben Sie uns

Sie haben Fragen an uns? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
E-Mail senden
Mit dem Absenden der E-Mail stimme ich zu, dass meine Daten zum Zwecke der Beantwortung meiner Kontaktanfrage durch C.I.C. Software GmbH gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen/ zur Kenntnis genommen.

Folgen Sie uns

Rufen Sie uns an

Wir rufen Sie auch gerne zurück. Bitte hinterlassen Sie Ihre Daten und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.